Mehr Leistung - Mehr Sicherheit - Mehr Nutzen

Der MB-Trac 65/70 ging 1973 in Serie. Die beiden Zahlen in der Modellbezeichnung sind die Leistung in DIN- und SAE-PS. Schon auf der DLG-Ausstellung 1972 gezeigt, hatte er mit seinem Konzept viel Aufsehen erregt. Viele vom Unimog übernommene Bauteile gaben die Richtung vor. Allradantrieb in hohen Portalachsen ergab viel Bodenfreiheit und guten Vortrieb, der Vorderachsantrieb war abschaltbar. Die mittig angeordnete Kabine sorgte beim Fahrer für gute Übersicht nach allen Seiten, ein vollwertiger Beifahrersitz stand ebenfalls zur Verfügung.

Der Motor wurde auch im Unimog U66 der Baureihe 403 verwendet. Ein Hubraum von 3,8 Liter und 65 PS Leistung waren ausreichend, um nicht nur in der Landwirtschaft, sondern auch bei Kommunen, in der Industrie und im Gewerbe vielfältige Aufgaben zu übernehmen. Auch in der Forstwirtschaft bewährte sich das neue Konzept. Das Getriebe stellt in der landwirtschaftlichen Version 14 Gänge zur Verfügung, die sowohl vorwärts als auch rückwärts genutzt werden konnten. Bei den kommunalen und industriellen Varianten entfielen die Zwischengänge, hier waren es 8 / 8 Gänge.

 

Mercedes-Benz MB-Trac 65/70