Restauration - Tipps

Allgemeines

Es gibt im Web massenhaft Informationen, Berichte und auch sehr gute Video zu Restaurationen diverser MZ Fahrzeuge. Daher hier nur ein paar Infos, die mir wichtig erscheinen:

 

Restauration des Kraftstofftanks mit Oxalsäure

Wie auch bei den beiden Schwalben, mußte der Tank der TS komplett von innen gereinigt werden. Während ich in der Vergangenheit hierzu - Zitronensäure (Entkalker) und auch Natriumhypochlorit (Sanitärreiniger -in Verbindung mit 12V) verwendet hatte, kam nun Oxalsäure zu Einzatz.

Auch diese Säure greift das Blech des Tankes nicht an. Der Vorteil besteht in der Anwendung bei Umgebungstemperatur: "Oxalsäurepulver" (Anhydrid) in kaltem Wasser auflösen und in den Tank damit.

Einfach 50-60g des Anhydides auf einem Liter Wasser auflösen und den Tank damit befüllen. Diesen dann einige Stunden stehen lassen.

Danach die Lösung abgießen und den Tank trocknen lassen. Evtl. mit Spiritus das Wasser binden. Die Oxalsäure reagiert mit Eisenoxid aber nicht mit Eisen.

Um diesen Zustand zu erhalten, folgte dann die übliche Versiegelung von innen mit 1k Tanksiegel der Fa. Wagner Tankversiegelung.



 

Hier noch ein Foto vor der Reinigung und Versiegelung.